Zum Inhalt springen

Beiträge aus der Kategorie ‘Vereinsintern’

Bericht Gespräch Bezirksvorsteher Scheed – Mai 2014

Die Initiative Dittelgasse und der Kleingartenverein haben am Donnerstag mit Herrn Bezirksvorsteher Scheed ein Gespräch zum Thema Dittelgasse geführt, und möchten Ihnen hier kurz davon berichten.
 
Gespräch mit Herrn Bezirksvorsteher Norbert Scheed
 
Eingangs haben wir unsere Befürchtungen hinsichtlich der Auswirkungen durch die Dimension des Projektes dargelegt. Herr Scheed hat uns daraufhin erklärt, dass Wien wächst und die Schaffung leistbaren Wohnraums notwendig sei. Unsere Argumente versuchte er zu entkräften – so meinte er konkret zum Thema Schulen, dass in der Seestadt und in Essling ohnehin Schulen gebaut und Kapazität geschaffen werde. Bezüglich des jetzt schon überlasteten 98A wird sein Büro mit den Wiener Linien Kontakt aufnehmen.
Zur befürchteten Verschlechterung des Verkehrssituation durch das Bauprojekt – auf die wir während des Gespräches mehrfach hingewiesen haben –meinte er, dass durch die geplante Stadtstraße der Bezirk entlastet werde und manche Gebiete verkehrsberuhigt werden könnten. Unsere Entgegnung, dass die (ohnehin umstrittene) Stadtstraße erst in Jahren fertig wird (falls überhaupt), hat keine echte Resonanz gefunden. Außerdem haben wir angemerkt, dass wir einen tatsächlichen Effekt dieses Verkehrsbauwerkes auf unsere Region, die in der Luftlinie rund drei Kilometer entfernt liegt, anzweifeln.
Weiters bemängelten wir, dass das Areal rund um die Dittelgasse weder im aktuellen Stadtentwicklungsplan STEP 05 noch im Entwurf zum STEP 2025 als „Zielgebiet“ bzw. als „Gebiet mit Entwicklungspotenzial“ ausgewiesen ist. Im STEP 05 wird ausdrücklich für „bebautes Stadtgebiet geringer Dichte“ erklärt, dass in einem solchen Gebiet „die bauliche Verdichtung vermieden werden“ soll. Der Stadtentwicklungsplan sei nur ein Vorschlag und nicht bindend, wurde uns daraufhin erklärt. Apropos Stadtentwicklung: Herr Scheed sagte auch, dass das Gebiet zwischen Arztgasse und Groß-Enzersdorfer Straße bebaut werden soll – und zwar „sicher nicht mit Bauklasse 1“. Soviel zu unserem Besuch bei Herrn Scheed.
Am kommenden Mittwoch findet ab 16 Uhr im Haus der Begegnung Donaustadt die Bezirskvertretungssitzung statt, bei der die Änderung des Flächenwidmungsplans durch den Bezirksvorsitzenden und die Bezirksräte diskutiert und hinsichtlich einer Empfehlung an den Gemeinderat entschieden wird. Aufgrund der unterschiedlichen Meinungen der SPÖ auf der einen sowie der FPÖ, Grünen und ÖVP auf der anderen Seite dürfte dies recht spannend werden. Diese Sitzung ist öffentlich – man kann und soll daher teilnehmen!

 https://www.wien.gv.at/bvt/internet/AdvPrSrv.asp?Layout=sSitzungstermine&Type=R&Bezirk=22
 
Mit freundlichen Grüßen,
 
Ihre Vereinsleitung

Sondernewsletter Wohnbauprojekt Dittelgasse April 2014

Liebe Mitglieder,

wir haben Sie bereits im letzten Newsletter über das Bauvorhaben Dittelgasse informiert(Wohnprojekt auf dem Feld gegenüber unserem Parkplatz 2). Nach zahlreichen Rückfragen haben wir in Zusammenarbeit mit den Initiatoren von www.dittelgasse.at hier für Sie zusammengefasst, wie Sie sich gegen dieses Monsterprojekt wehren können. Nur gemeinsam können wir etwas bewegen!

Wohnbauprojekt Dittelgasse

Geben Sie daher unbedingt bis spätestens 8. Mai 2014 Ihre Stellungnahme an die Stadt Wien ab ! Bitte beachten Sie, dass eine Unterschrift auf der Petitionsliste nicht Ihre Stellungnahme ersetzt!

Aufgrund der massiven negativen Auswirkungen auf die Anrainer und die Umwelt ist es erforderlich, dass dieses Projekt deutlich verkleinert wird:

Gefordert wird daher die

• Verringerung der maximalen Bauhöhe

• Beschränkung der bebaubaren Fläche auf ortsübliche 25 Prozent

• deutliche Reduzierung der Zahl der geplanten Wohneinheiten
 
Achtung, dieses Wohnprojekt betrifft uns alle, da die Zufahrten bzw. Abfahrten zu bzw. von den Wohnungen über die Lannesstraße geplanten sind!

Wollen Sie eine Stellungnahme abgeben und, so laden wir Sie ein,

am Sonntag, 4. Mai, zwischen 10.00 und 11.00 Uhr

zu uns ins Vereinshaus zu kommen !

Wir unterstützen Sie gerne bei der Erstellung Ihrer Stellungnahme und übernehmen auch den Versand!

Mehr Informationen über das Projekt und wie sie die Eingabe bequem auch über Internet machen können, finden Sie hier: http://www.dittelgasse.at/
 
Mit freundlichen Grüßen,
 
Ihre Vereinsleitung

Winterentleerung der Biotonnen

Die Biotonnen werden ab Dienstag, 29.11.2011, im vierzehntätigen Abstand entleert. Daher erfolgt am 6.12.2011 keine Entleerung der Biotonnen, sondern erst wieder am 13.12.2011.

Im nächsten Jahr werden die Biotonnen ab 27.3.2012 wieder wöchentlich entleert.

Einladung zum Adventfest am 3. Dezember 2011

       ab 15.00 Uhr

         rund ums Vereinshaus

Der Nikolo wird uns wieder besuchen (ab 16.00 Uhr)!

Anmeldung der Kinder für den Nikolo bis spätestens Sonntag, 27.11.2011, per E-Mail, Post oder in unserer Sprechstunde (inkl. Name, Alter, Parzellennummer, möglichst so formuliert, dass ihn der Nikolo nur mehr vorlesen muss). Wir bemühen uns, dass unsere jüngsten Gäste möglichst früh vom Nikolo begrüßt werden.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! 

Ihre Vereinsleitung

Verschiebung der Sprechstunden

Aufgrund der Feiertage finden in diesem Jahr unsere Sprechstunden nur mehr an folgenden Tagen statt:

Sonntag, 20. November, von 10.00 – 11.00 Uhr
Sonntag, 18. Dezember, von 10.00 – 11.00 Uhr

9. Newsletter vom 19.10.2011

Sehr geehrte Mitglieder,

der Sommer ist zu Ende und  nach einem traumhaften Herbstbeginn dürfen wir Sie wieder über die News in unserem Verein informieren.

 

Oktoberfest

Aufgrund des schönen Wetters und Ihrer zahlreichen Teilnahme war das Oktoberfest heuer ein toller Erfolg. Unsere Mitglieder genossen die selbstgemachten Mehlspeisen, die Grillhendl, die gegrillten Würstel, das frisch an`zapfte Bier und die vielen Kinder die Kürbisse, die mit großem Spaß geschnitzt wurden. Wir danken für Ihr Kommen und Ihre große Spendenfreudigkeit – dieses Jahr war das Oktoberfest in jeder Hinsicht ein toller Erfolg! Einige Fotos gibts auch hier in unserem Blog.

 

Wasserzähler

Bitte geben Sie uns wie immer im Herbst Ihren aktuellen Wasserzählerstand bekannt. Wir erwarten noch zahlreiche Einmeldungen und ersuchen Sie daher, uns sobald als möglich Ihren Zählerstand bekannt zu geben!

 

Einbrüche

Der Herbst ist da und schon kommt es zu den ersten Einbrüchen. Leider ist es wieder soweit, daher weisen wir darauf hin alles zu tun um Einbrüche zu vermeiden!

 

Begehung der Kleingartenanlage

Im Rahmen der diesjährigen Begehung unserer Kleingartenanlage konnten wir feststellen, dass zahlreiche Mitglieder ihre Gärten und Hecken perfekt pflegen. Jene Mitglieder, die wir explizit auffordern Ihre Gärten kleingärtnerisch zu pflegen ersuchen wir, dieser Verpflichtung lt. Kleingartengesetz auch nach zu kommen!

 

Hausbriefkästen

Aufgrund des Postmarktgesetzes müssen unsere Briefkästen bis Ende 2012 von der Post ausgetauscht werden. Die Briefkästen und deren Anbringung sind kostenlos. Da die neuen Briefkästen etwas grösser sind als die bestehenden, sind wir gezwungen unsere Hausbriefanlagen um zu bauen. Wir sind derzeit dabei Kostenvoranschläge einzuholen um eine möglichst kostengünstige Umsetzung zu gewährleisten.

 

Winterdienst

Nachdem unsere Winterdienstfirma Heidinger in Insolvenz geraten ist bzw. es zu zahlreichen Schäden (braunen Hecken) gekommen ist, haben wir Verhandlungen mit mehreren Unternehmen für die Durchführung des Winterdienstes der Saison 2011/2012 geführt. Wir haben nun einen Vertrag mit der Firma Lechner (www.landschaftstraum.at) geschlossen und hoffen sehr, dass wir mit dieser Winterdienstfirma eine möglichst problemlose Wintersaison gewährleisten können!
Derzeit erhalten Mitglieder in der Post Werbezusendungen von diversen Winterdienstfirmen. Da bereits die Firma Lechner von uns beauftragt wurde, ist es nicht erfordlich und notwendig, dass einzelne Mitglieder zusätzlich Verträge mit Winterdienstfirmen abschließen!

 

Wir hoffen sehr auf einen sonnigen Herbst und freuen uns auf ein Wiedersehen bei unserem Adventfest am Samstag, 3. Dezember 2011!

Ihre Vereinsleitung

Oktoberfest: ein voller Erfolg bei herrlichem Sonnenschein

Aufgrund des schönen Wetters und Ihrer zahlreichen Teilnahme war das Oktoberfest heuer ein toller Erfolg. Unsere Mitglieder genossen die selbstgemachten Mehlspeisen, die Grillhendl, die gegrillten Würstel, das frisch an`zapfte Bier und die vielen Kinder die Kürbisse, die mit großem Spaß geschnitzt wurden. Wir danken für Ihr Kommen und Ihre große Spendenfreudigkeit – dieses Jahr war da s Oktoberfest in jeder Hinsicht ein toller Erfolg!