Zum Inhalt springen

Newsletter Oktober 2014

Sehr geehrte Mitglieder,

wir informieren Sie wieder über Neuigkeiten in unserem Verein.

Adventfest
Wir freuen uns schon auf unser diesjähriges Adventfest! Es findet am Samstag, 13. Dezember 2014, ab 15.00 Uhr beim Vereinshaus statt. Es wird auch dieses Jahr der Nikolo für strahlende Kinderaugen sorgen. Wenn Sie Ihr Kind (bis zum 12. Lebensjahr) für den Nikolo anmelden wollen, ersuchen wir um Übermittlung eines kurzen Textes (inkl. Name, Alter, Parzellennummer, bitte so formuliert, dass ihn der Nikolo nur mehr vorlesen muss) per E-Mail an office@imgestockert.at oder per Post an unsere Vereinsadresse bis spätestens Sonntag, 30.11.2014. Wir bemühen uns, dass unsere jüngsten Gäste möglichst früh vom Nikolo begrüßt werden. Unsere Spendenkasse für das Nikolosackerl freut sich über Ihre Spenden. Falls Sie Lust haben, Kuchen oder Kekse für unsere Adventfeier mitzubringen, geben Sie uns bitte ebenfalls Bescheid, jede Mithilfe ist willkommen.

Sprechstunden im Winter

Wie in der Jahreshauptversammlung angekündigt, finden Sprechstunden von November 2014 bis inkl. Februar 2015 jeden 2. Mittwoch im Monat statt. Die Sonntag Sprechstunden entfallen. Wir sind für Ihre Anliegen auch gerne per E-Mail oder am Vereinshandy erreichbar!

Monsterprojekt Dittelgasse
Am Mittwoch, dem 5. November 2014 findet ab 16 Uhr im Haus der Begegnung Donaustadt eine öffentliche Sondersitzung der Bezirksvertretung statt. Dabei geht es um die umstrittenen Bau- und Flächenwidmungspläne im 22. Bezirk – also auch um das Projekt Dittelgasse. Da die Sitzung öffentlich ist, kann man als Zuschauer daran teilnehmen.

Bücherkasten
Vielen Dank für die rege Beteiligung an unserem Bücherkasten. Auch im Herbst wird er beinahe täglich genutzt und es finden sich viele neue Bücher darin. Gerade wenn das Wetter schlechter wird, macht man es sich gerne mit einem Buch zu Hause gemütlich! Neben Biographien, Romanen, Krimis, Thriller, Kochbüchern, Ratgebern, Liebesgeschichten und „Groschenhefteln“ finden sich auch Kinderbücher und einige Magazine (wie z.B. „Servus“) im Kasten. Falls Sie noch nie etwas ausgeborgt haben: Für jedes entnommene Buch einfach ein anderes (gleichwertiges) Buch hineinstellen. Mehr Details finden Sie im Bücherkasten direkt am Hauptweg bei Parzelle 165 (außen am Zaun).

Winterentleerung der Biotonnen
Die Biotonnen werden ab Dezember wieder im vierzehntätigen Abstand entleert. Diese Entleerungen finden dann immer in den ungeraden Kalenderwochen statt.

Begehungen von der MA37 (Baupolizei)
Wir wurden informiert, dass Begehungen seitens der MA37 (Baupolizei) in unserer Kleingartenanlage stattfinden. Zubauten, Umbauten, Wintergärten, die nicht eingereicht wurden, werden angezeigt. In diesem Zusammenhang werden alle Parzelleninhaber ersucht und aufgefordert, behördliche Baueinreichungen nachzuholen. Diesbezügliche Informationen erhalten Sie direkt bei der Baupolizei bei Frau Oberwerkmeisterin Doris Ebner unter der Telefonnummer  01 4000 37381 oder per E-Mail unter doris.ebner@wien.gv.at. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass das Wiener Kleingartengesetz (= Bauordnung für Kleingärten in Wien), das Bundeskleingartengesetz sowie unsere Vereinsstatuten, die Parkordnung und die Gartenordnung für alle Parzelleninhaber, d.h. für alle Eigentümer, Pächter und Unterpächter gültig und einzuhalten sind.

Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Herbst und freuen uns auf ein Wiedersehen bei unserem Adventfest!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre Vereinsleitung

Einladung zum Oktoberfest

mit  bewährtem Kinderprogramm: Kürbis schnitzen, Scheiberlkistn, Bastelstationen …

am Samstag, 20. September 2014
ab 11.00 Uhr
rund ums Vereinshaus

Auf Ihr Kommen freut sich,
Ihre Vereinsleitung

Newsletter August 2014

Sehr geehrte Damen und Herren,
mittlerweile im Spätsommer wollen wir Sie wieder über Neuigkeiten in unserer Kleingartenanlage informieren!

Verunkrautung und Regenversickerung Lannesstraße
Nach den Bauarbeiten letztes Jahr entlang der Lannesstraße ist es durch die Aufschüttung von neuer Erde seitens der Baufirma an unserem Außenzaun zu einer massiven Verunkrautung gekommen. Außerdem bilden sich, verursacht durch das Gefälle von der Lannesstraße zu unserer Kleingartenanlage hin, nach starken Regenfällen große Wasserlacken, die den Zugang zu unseren Gehtüren unmöglich machen. Wir haben nun die Zusage der MA 28 (Abteilung Straßenverwaltung und Straßenbau) erhalten, dass noch in diesem Sommer eine diesbezügliche Sanierung erfolgt.

Sickerschächte
Nach sehr starken, sintflutartigen Regenfällen können Sicherschächte die großen Wassermengen nicht immer sofort abtransportieren. Anders wie bei Kanälen versickert in einem Sickerschacht das Wasser in einer gewissen Zeit. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass unsere Sickerschächte und Rigole (Zuläufe zu den Sickerschächten) regelmäßig kontrolliert werden und alle ihrer Funktion gerecht werden. Allerdings achten Sie bitte aus eigenem Interesse darauf, diese sauber zu halten. Außerdem wären viele kleinräumige Überflutungen vermeidbar, wenn Gärten nicht durch Randsteine vom Weg getrennt wären, die das versickern des Regenwassers in der Außenhecke verhindern.

Bodenmarkierungsarbeiten am Parkplatz 2 und 3
Wir haben begonnen, schrittweise die Parkplatzmarkierungen zu erneuern. Noch im August werden am Parkplatz 2 und 3 die Bodenmarkierungsarbeiten durchgeführt. Wir informierten die betroffenen Parkplatzbesitzer, dass Fahrzeuge an diesen Tagen nicht auf den Stellplätzen parken dürfen, damit die Arbeiten ungehindert durchgeführt werden können. Bei dieser Gelegenheit weisen wir auch ausdrücklich auf den Punkt 7 unserer Parkordnung hin, wonach nur angemeldete (zugelassene) Personenkraftwagen auf den markierten Parkflächen abgestellt werden dürfen. Bitte halten Sie unbedingt unsere Parkordnung ein! Widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge müssen von uns auf Kosten des Nutzers des betreffenden Stellplatzes entfernt werden.

Unser Bücherkasten ist eröffnet!
Seit einiger Zeit ist unser Bücherkasten in Betrieb. Sie finden ihn am Hauptweg vor Parzelle 165. Das Schloß am Kasten kann mit dem Gartentor-Schlüssel geöffnet werden.
Für unseren Bücherkasten gibt es nur eine einzige Regel: Für jedes entnommene Buch muss ein anderes (gleichwertiges) Buch in den Kasten gestellt werden. Also zb bei Entnahme eines Romanes einen Krimi wieder einräumen. Bitte keine alten Atlanten und ähnliches, nur Bücher die Sie sich auch selbst gerne ausborgen würden. Derzeit gibt es Romane, Krimis, Thriller, Biographien, Kinderbücher, Gartenbücher und Kochbücher.
Beschriftungen für die Fächer des Kastens bzw. auch des Bücherkastens selber sind in Planung. Sollten Sie gute Vorschläge haben – im Kasten gibt es die Möglichkeit Anregungen zu notieren.

Buch + Kuchen = Buchen!
Kommen Sie zu BUCHEN … Und lernen Sie den Bücherkasten kennen! Am Samstag, dem 30.9.2014 gibt es zwischen 15.00 und 17.00 Uhr Kaffee und Kuchen vor dem Bücherkasten gegen eine freie Spende. Natürlich können Sie bei der Gelegenheit Bücher ausleihen oder Bücherspenden abgeben.
Die Spenden werden vom Verein verwaltet und kommen dem Kasten zu Gute. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Oktoberfest
Unser beliebtes Oktoberfest findet heuer am Samstag, den 20. September 2014, ab 11.00 Uhr, statt. Wir hoffen wieder auf viel Sonnenschein und Ihre zahlreiche Teilnahme! Falls Sie gerne backen, freuen wir uns sehr über Mehlspeisen-Spenden!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre Vereinsleitung

Bericht Gespräch Bezirksvorsteher Scheed – Mai 2014

Die Initiative Dittelgasse und der Kleingartenverein haben am Donnerstag mit Herrn Bezirksvorsteher Scheed ein Gespräch zum Thema Dittelgasse geführt, und möchten Ihnen hier kurz davon berichten.
 
Gespräch mit Herrn Bezirksvorsteher Norbert Scheed
 
Eingangs haben wir unsere Befürchtungen hinsichtlich der Auswirkungen durch die Dimension des Projektes dargelegt. Herr Scheed hat uns daraufhin erklärt, dass Wien wächst und die Schaffung leistbaren Wohnraums notwendig sei. Unsere Argumente versuchte er zu entkräften – so meinte er konkret zum Thema Schulen, dass in der Seestadt und in Essling ohnehin Schulen gebaut und Kapazität geschaffen werde. Bezüglich des jetzt schon überlasteten 98A wird sein Büro mit den Wiener Linien Kontakt aufnehmen.
Zur befürchteten Verschlechterung des Verkehrssituation durch das Bauprojekt – auf die wir während des Gespräches mehrfach hingewiesen haben –meinte er, dass durch die geplante Stadtstraße der Bezirk entlastet werde und manche Gebiete verkehrsberuhigt werden könnten. Unsere Entgegnung, dass die (ohnehin umstrittene) Stadtstraße erst in Jahren fertig wird (falls überhaupt), hat keine echte Resonanz gefunden. Außerdem haben wir angemerkt, dass wir einen tatsächlichen Effekt dieses Verkehrsbauwerkes auf unsere Region, die in der Luftlinie rund drei Kilometer entfernt liegt, anzweifeln.
Weiters bemängelten wir, dass das Areal rund um die Dittelgasse weder im aktuellen Stadtentwicklungsplan STEP 05 noch im Entwurf zum STEP 2025 als „Zielgebiet“ bzw. als „Gebiet mit Entwicklungspotenzial“ ausgewiesen ist. Im STEP 05 wird ausdrücklich für „bebautes Stadtgebiet geringer Dichte“ erklärt, dass in einem solchen Gebiet „die bauliche Verdichtung vermieden werden“ soll. Der Stadtentwicklungsplan sei nur ein Vorschlag und nicht bindend, wurde uns daraufhin erklärt. Apropos Stadtentwicklung: Herr Scheed sagte auch, dass das Gebiet zwischen Arztgasse und Groß-Enzersdorfer Straße bebaut werden soll – und zwar „sicher nicht mit Bauklasse 1“. Soviel zu unserem Besuch bei Herrn Scheed.
Am kommenden Mittwoch findet ab 16 Uhr im Haus der Begegnung Donaustadt die Bezirskvertretungssitzung statt, bei der die Änderung des Flächenwidmungsplans durch den Bezirksvorsitzenden und die Bezirksräte diskutiert und hinsichtlich einer Empfehlung an den Gemeinderat entschieden wird. Aufgrund der unterschiedlichen Meinungen der SPÖ auf der einen sowie der FPÖ, Grünen und ÖVP auf der anderen Seite dürfte dies recht spannend werden. Diese Sitzung ist öffentlich – man kann und soll daher teilnehmen!

 https://www.wien.gv.at/bvt/internet/AdvPrSrv.asp?Layout=sSitzungstermine&Type=R&Bezirk=22
 
Mit freundlichen Grüßen,
 
Ihre Vereinsleitung

Sondernewsletter Wohnbauprojekt Dittelgasse April 2014

Liebe Mitglieder,

wir haben Sie bereits im letzten Newsletter über das Bauvorhaben Dittelgasse informiert(Wohnprojekt auf dem Feld gegenüber unserem Parkplatz 2). Nach zahlreichen Rückfragen haben wir in Zusammenarbeit mit den Initiatoren von www.dittelgasse.at hier für Sie zusammengefasst, wie Sie sich gegen dieses Monsterprojekt wehren können. Nur gemeinsam können wir etwas bewegen!

Wohnbauprojekt Dittelgasse

Geben Sie daher unbedingt bis spätestens 8. Mai 2014 Ihre Stellungnahme an die Stadt Wien ab ! Bitte beachten Sie, dass eine Unterschrift auf der Petitionsliste nicht Ihre Stellungnahme ersetzt!

Aufgrund der massiven negativen Auswirkungen auf die Anrainer und die Umwelt ist es erforderlich, dass dieses Projekt deutlich verkleinert wird:

Gefordert wird daher die

• Verringerung der maximalen Bauhöhe

• Beschränkung der bebaubaren Fläche auf ortsübliche 25 Prozent

• deutliche Reduzierung der Zahl der geplanten Wohneinheiten
 
Achtung, dieses Wohnprojekt betrifft uns alle, da die Zufahrten bzw. Abfahrten zu bzw. von den Wohnungen über die Lannesstraße geplanten sind!

Wollen Sie eine Stellungnahme abgeben und, so laden wir Sie ein,

am Sonntag, 4. Mai, zwischen 10.00 und 11.00 Uhr

zu uns ins Vereinshaus zu kommen !

Wir unterstützen Sie gerne bei der Erstellung Ihrer Stellungnahme und übernehmen auch den Versand!

Mehr Informationen über das Projekt und wie sie die Eingabe bequem auch über Internet machen können, finden Sie hier: http://www.dittelgasse.at/
 
Mit freundlichen Grüßen,
 
Ihre Vereinsleitung

Newsletter 2 – April 2014

Liebe Mitglieder,

wir haben uns sehr über Ihre zahlreiche Teilnahme an unserer Jahreshauptversammlung gefreut, in der wir Sie sehr ausführlich über die Ereignisse des letztes Jahres informierten. Anträge wurden kein eingebracht.

Bauvorhaben Dittelgasse

Es soll das Feld gegenüber unserem Parkplatz 2 (zwischen Lannesstraße und Flugfeldstraße) mit über 400 Wohneinheiten verbaut werden.
 
Die angebotene Informationsveranstaltung (10. April 2014) des Magistrats, der Bauträger bzw. des Wohnfonds Wien, in der man über die geplanten Änderungen informierte, konnten wir leider nicht besuchen da wir zu diesem Zeitpunkt noch nichts über das geplante Vorhaben wussten bzw. unverständlicherweise nicht über diese Veranstaltung informiert wurden.
 
Der Entwurf des neuen Flächenwidmungs- und Bebauungsplanes liegt von 27. März 2014 bis 8. Mai 2014 zur öffentlichen Einsicht an folgenden Stellen auf:

·         1. Bezirk, Rathausstraße 14-16, 1 Stock (Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.30 Uhr, Dienstag und Donnerstag bis 17.30 Uhr)

·         22. Bezirk, Schrödingerplatz 1, 3. Stock (10. April 2014, 24. April 2014 sowie 8. Mai 2014 in der Zeit von 14.30 bis 17.30 Uhr)
 
Während der Dauer der öffentlichen Auflage haben Sie auch die Möglichkeit, alle zur Einsichtnahme aufliegenden Informationen zum Planentwurf online abzurufen:

http://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/flaechenwidmung/aktuell/8086.html
 
Beachten Sie: Stellungnahmen zu dem Entwurf des neuen Flächenwidmungs- und Bebauungsplanes können nur mehr bis spätestens 8. Mai 2014 gegenüber der Stadt Wien abgegeben werden. Bei Fragen dazu kontaktieren Sie bitte direkt die Planungsauskunft Wien, Telefon: +43 1 4000-8840.
 
Eine Bürgerinitiative von betroffenen Anrainern hat uns gebeten, den Parzelleninhabern den Link zur Homepage bekannt zu geben:
http://www.dittelgasse.at/
 

Streicharbeiten Gartenhütte bei Vereinshaus

Bezüglich der Aktivitäten für das heurige Jahr 2014 haben wir Sie bei der Jahreshauptversammlung unter anderem informiert, dass die Gartenhütte beim Vereinshaus und auch die Holzverschalungen an der Wetterseite des Vereinshauses frisch gestrichen werden müssen. Dazu wollen wir auch Sie herzlichen einladen!

Wir haben für die Streicharbeiten diesen Samstag (26. April 2014) ausgewählt, hoffen an diesem Tag auf schönes Wetter und auf viel tatkräftige Hilfe von Ihnen. Verpflegung wird natürlich zur Verfügung gestellt. Bitte beachten Sie, dass unser gemeinschaftliches Zusammenleben darauf basiert, dass wir alle zusammenarbeiten.

Für Fragen stehen wir Ihnen natürlich wie immer gerne zur Verfügung. Bitte melden Sie sich bei uns unter 0664 8947616 oder office@imgestockert.at.

 
Mit freundlichen Grüßen,
 
Ihre Vereinsleitung

Newsletter April 2014

Sehr geehrte Mitglieder,

wir dürfen Sie wieder über die News in unserem Verein informieren:

Reminder: Generalversammlung
Am Mittwoch, dem 9.April 2014 um 19.00 Uhr findet unsere Jahreshauptversammlung statt. Wie jedes Jahr bitte wir um zahlreiches Erscheinen. Nur wer sich informiert und mitdiskutiert, kann wichtige Entscheidungen in unserem Verein mitgestalten!

Biotonnen
Wie Sie sicher schon in den Schaukästen gelesen haben, findet die Entleerung der Biotonnen wieder wöchentlich statt. Endlich wieder Platz für das viele Schnittmaterial das im Frühjahr im Garten anfällt!

Achtung geänderte Sprechstunde
Aufgrund der Jahreshauptversammlung findet am Mittwoch dem 9. April 2014 keine Sprechstunde statt. Wir sind aber im Rahmen der JHV gerne für Sie da bzw dann wieder zur nächsten regulären Sprechstunde am 27. April 2014.

Zusätzlich sind wir gerne per Mail unter office@imgestockert.at und in dringenden Fällen am Handy unter 0664/ 89 47 616 erreichbar.

Gratis Bücherei in Planung
Es entsteht gerade eine gratis Bücherei für unseren Kleingartenverein. Diese wird in einem wetterfesten Kasten am Hauptweg untergebracht und ist mit dem Gartentorschlüssel für alle Parzelleninhaber zugänglich. Wir planen verschiedene Abteilungen: Kinderbücher, Romane, Krimis/Thriller und auch Magazine. Wichtig ist uns, für alle Altersgruppen und viele Interessen und ein Angebot zu haben.

Sollten Sie zu Hause Bücher und Magazine haben die Sie gerne spenden würden, dann freuen wir uns. Bitte aber nur Bücher, die Sie auch selber gerne ausborgen würden – also zB bitte keine alten Atlanten, Bücher in Kurrentschrift oder ähnliches.

Bzgl. Bücherspenden kontaktieren Sie bitte tauschersandra@gmail.com. Vielen Dank!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Garteln im sonnigen Frühling und verbleiben,

mit freundlichen Grüßen,

Ihre Vereinsleitung